Brand im Bunker

Müllbunker

Risikomanagement im Müllbunker

Im Müllbunker einer thermischen Abfallbehandlungsanlage vereinen sich unterschiedlichste Zündquellen mit heterogenen Brandlasten. Folgerichtig entstehen hier nicht nur mit Abstand die meisten Brandherde, sondern Schäden wirken sich hier oft auch am fatalsten aus. Der Bunker ist das Nadelöhr, durch das der gesamte Abfall auf dem Weg zu den angeschlossenen Kesseln alternativlos durchgeschleust wird. Kommt es hier zum Gau, steht Ihr kompletter Betrieb still. Deshalb stellt die Versicherungswirtschaft besonders hohe Ansprüche an das Risikomanagement im Bunker.

Als wirksames Brandbekämpfungsinstrument hat sich nach anfänglicher Skepsis die Infrarotkamera bewährt, mit welcher der Kranführer (unsichtbare) Brandherde mittels Thermografie detektieren und sie so frühzeitig und effektiv, selbst bei stark verrauchtem Bunker, bekämpfen kann. Ohnehin nimmt der Kranführer in seiner Kanzel eine Schlüsselstellung bei der Brandbekämpfung im Bunker ein. Sie sollten daher darauf achten, dass der Kran auch unter Hitzeeinwirkung möglichst lange funktionstüchtig bleibt. Zur Diskussion stehen in diesem Zusammenhang z. B. feuerbeständige Krankanzeln, fernbedienbare Krane oder auch eine Schleppkabelberieselung.

Weitere technische Brandschutzmöglichkeiten wie Löschmonitore oder Sprühflutlöschanlagen sind ebenfalls hilfreich, jedoch von höheren Investitionskosten geprägt. In jedem Einzelfall ist zu klären, welche Hilfsmittel für Ihre Anlage sinnvoll und wirtschaftlich tragbar, welche Maßnahmen unverzichtbar sind.

Gemeinsam mit Ihnen finden wir die ideale Lösung für die technische und organisatorische Ausgestaltung des Bunkerbrandschutzes. Um Sie optimal beraten zu können, nutzen wir auch Erkenntnisse, die wir aus dem Dialog mit anderen Anlagenbetreibern aus unserem Kundenkreis gewinnen. Denn wir wollen, dass Ihr Brandschutzkonzept nicht nur dem allgemeinen Stand der Technik entspricht, sondern auch den individuellen Ansprüchen Ihrer Anlage gerecht wird.

Erfahren Sie mehr

Klicken Sie auf die I-Icons, um einzelne Bereiche zu öffnen und weiterführende Informationen zu erhalten.